Kai Schmidt – Vorstellung als Co-Typ-Referent Kadett C

Kai Schmidt - Vorstellung als Co-Typ-Referent Kadett C

Meine Geschichte mit dem Opel Blitz fängt als kleiner Junge an. Wir Jungen bastelten an unseren Fahrrädern herum als plötzlich ein Opel GT auf dem Garagenhof wendete und kurz die Scheinwerfer auf und zu stellte. Das war womöglich der ausschlagebene Punkt für die Faszination Opel. Schon vor der Karosserie Mechaniker Ausbildung arbeitete ich auf unserer Shell Tankstelle an Opel und anderen Fahrzeugen, da es früher der absolute Traumberuf war. 1984 ging es dann mit einem Schulpraktikum bei Opel in Ratingen los. Zu der Zeit stellten sie allerdings in Ratingen keinen Auszubildenden ein, so dass ich dann in Mettmann bei Opel Hammerschmidt meine Ausbildung begann, dort war ich dann 16 Jahre als Karosserie Mechaniker beschäftigt. Der Betrieb wurde im Jahre 2000 (von Huppert) übernommen und die Karosserieabteilung nach Velbert verlegt, wo ich 10 Jahre beschäftigt war. 2010 war ein Umbruch durch die Wirtschaftskrise, wo auch leider viele Opelhändler ihre Pforten schließen mussten. Durch diesen Umbruch ging mein Weg weiter nach Benrath (eine alte Fiale von Huppert), wo ich mit mehreren alten Kollegen den Betrieb von neuen mit Erfolg Aufbaute. 2015 suchte ich trotzdem eine neue berufliche Herausforderung und landete in einen reinem Karosseriefachbetrieb. In diesem Betrieb bin ich bis heute noch als Karosseriebauer tätig.

Hallo auf der Seite Typgruppe Opel Kadett C

ypgruppe Opel Kadett C

Hier auf der Seite möchten wir Euch den Kadett C etwas näher bringen. Wir als Typ-Referenten Kadett C finden es klasse, wenn wir unser Wissen weitergeben und damit auch die junge und alte Generation für den Kadett C begeistern können.

Bericht vom Kadett- Treffen im Juli 2017 im Dreiländereck Aachen

Kadett- Treffen

Es war ein Versuch und ein Wunsch von Rainer Lauter (*2582), alle Kadett-Baureihen gemeinsam bei einem Treffen einem interessierten Publikum vorzustellen. Das Dreiländereck Aachen bot hierfür die ideale Ausgangsbasis. Am Freitag, den 14.07 trafen zu einem gemeinsamen Abendessen die ersten Kadett-Fans ein. Für einige war es der erste Kontakt mit der Alt-Opel IG. Sie fanden schnell Anschluss und fühlten sich gut aufgenommen. Exemplare aller Kadett-Reihen von A bis E waren dann am Samstag im niederländischen Vaals an der Grenze bei Aachen auf dem Willem-Alexanderplein zu bewundern. Dort konnte auch ein leckeres Frühstück genossen werden. Ein erwarteter Vorkriegs-Kadett hatte leider abgesagt. Man konnte einen Kadett A, zwei Kadett B, einen Olympia A, sieben Kadett C, acht Kadett D und vier Kadett E bewundern. Als Gäste fanden sich ein Calibra,ein Vectra i 500,ein Astra G und ein Ascona C Cabrio ein. Die Ausfahrt führte durch die schöne Landschaft Ostbelgiens über das Hohe Venn in die romantische Stadt Monschau. Nach einem zweistündigen Aufenthalt ging es durch das Rur-Tal zum Abendessen nach Aachen-Eilendorf in die Gaststätte „Zum Treppchen“, die auch freitags schon Anlaufpunkt war. Das schöne Treffen endete Sonntag Vormittag mit einem reichhaltigen Brunch in der „Molkerei“ im Aachener Studentenviertel. Rückblickend haben Rainer Lauter und sein Orga-Team einmal mehr ein tolles und kurzweiliges Treffen ausgerichtet; dies ließ sich auch an den zufriedenen Gesichtern aller Teilnehmer ablesen.