Hallo, ich bin der neue Typreferent

Hallo, ich bin der neue Typreferent

Als Neuling in der Alt-Opel IG möchte ich mich hier kurz vorstellen. Mein Name ist Dirk Diebäcker, ich bin 33 Jahre alt und von Beruf Kfz-Meister. Seit ich denken kann interessiere ich mich für alte Autos, speziell die der Marke Opel. Besonders der Kadett B hat es mir angetan. Meinen ersten Kadett legte ich mir mit 17 zu, einige Monate vor dem Führerschein. Dieses Auto habe ich noch immer und im Laufe der Zeit kamen noch einige hinzu.
Seit 1996 bin ich Mitglied im Kadett B und Olympia A Club Deutschland e.V. 1987 und seit 2005 bin ich dort 2. Vorsitzender. Vor einiger Zeit wurde ich von der Alt-Opel IG gefragt, ob ich nicht in die IG eintreten und das Typreferat für den Kadett B übernehmen möchte. Hintergrund dieser Überlegungen war es, die ohnehin bestehenden Aktivitäten des Clubs auf die IG auszuweiten. So könnte das alljährlich im August stattfindende Treffen auch als Typgruppentreffen genutzt werden. Im Hinterkopf existieren Ideen zu Ersatzteilnachfertigungen, die bisher aufgrund zu geringer Stückzahlen nicht realisiert werden konnten. Schauen wir mal, was nun daraus wird.

Typgruppe Opel Kadett B und Opel Olympia A

Diese Typgruppe befasst sich mit der zweiten Kadett-Modellreihe die von Opel nach dem zweiten Weltkrieg gebaut wurde und dem Olympia A. Der Kadett B wurde von 1965 bis 1973 gebaut. Insgesamt wurden in verschiedenen Varianten 2.610.650 Fahrzeuge hergestellt. Die verschiedenen Motorvarianten gingen von 1,1 Liter Hubraum und 33kW /45PS bis zu 1,9 Liter Hubraum und 66kW /90PS. Der Olympia A wurde von 1967 bis 1970 hergestellt. Von diesem Modell wurden insgesamt 80.637 Fahrzeuge gebaut. Der Olympia war in der Technik dem Kadett sehr ähnlich, die Ausstattung war aber höherwertig. Dieses Fahrzeug gab es mit Motoren von 1,1 Liter Hubraum und 44kW /60PS bis zu 1,9 Liter Hubraum und 66kW /90PS. Modell bis Fg.-Nr. 1234067 und Modell ab Fg.-Nr. 1234068 Im Rahmen der permanenten Modellpflege gibt es bei dem Kadett einen besonderen Einschnitt, nämlich mit dem Ende der Werksferien 1967. Die Fahrzeuge, die ab diesem Zeitpunkt vom Fließband liefen, hatten sich optisch (äußerlich vor allem im Heckbereich mit größeren Leuchten (außer Kombi) sowie ein entschärfter Innenraum) und technisch (Hinterachse statt mit Blattfedern nun mit Schraubenfedern, Panhardstab und Längslenkern) merkbar verändert. Das erste Fahrzeug mit diesen Verbesserungen hatte die Fahrgestellnummer 1234068. Im Teilekatalog wird demnach zwischen bis Fg. Nr. 1234067 und ab Fg. Nr. 1234068 unterschieden, kurz: Bis-Modell und Ab-Modell.

Bericht vom Kadett- Treffen im Juli 2017 im Dreiländereck Aachen

Kadett- Treffen

Es war ein Versuch und ein Wunsch von Rainer Lauter (*2582), alle Kadett-Baureihen gemeinsam bei einem Treffen einem interessierten Publikum vorzustellen. Das Dreiländereck Aachen bot hierfür die ideale Ausgangsbasis. Am Freitag, den 14.07 trafen zu einem gemeinsamen Abendessen die ersten Kadett-Fans ein. Für einige war es der erste Kontakt mit der Alt-Opel IG. Sie fanden schnell Anschluss und fühlten sich gut aufgenommen. Exemplare aller Kadett-Reihen von A bis E waren dann am Samstag im niederländischen Vaals an der Grenze bei Aachen auf dem Willem-Alexanderplein zu bewundern. Dort konnte auch ein leckeres Frühstück genossen werden. Ein erwarteter Vorkriegs-Kadett hatte leider abgesagt. Man konnte einen Kadett A, zwei Kadett B, einen Olympia A, sieben Kadett C, acht Kadett D und vier Kadett E bewundern. Als Gäste fanden sich ein Calibra,ein Vectra i 500,ein Astra G und ein Ascona C Cabrio ein. Die Ausfahrt führte durch die schöne Landschaft Ostbelgiens über das Hohe Venn in die romantische Stadt Monschau. Nach einem zweistündigen Aufenthalt ging es durch das Rur-Tal zum Abendessen nach Aachen-Eilendorf in die Gaststätte „Zum Treppchen“, die auch freitags schon Anlaufpunkt war. Das schöne Treffen endete Sonntag Vormittag mit einem reichhaltigen Brunch in der „Molkerei“ im Aachener Studentenviertel. Rückblickend haben Rainer Lauter und sein Orga-Team einmal mehr ein tolles und kurzweiliges Treffen ausgerichtet; dies ließ sich auch an den zufriedenen Gesichtern aller Teilnehmer ablesen.