Opel-Blitz-Treffen 2015

Opel-Blitz-Treffen 2015

Opel-Blitz-Treffen 2015

Von Anfang an ist es Blitzpapst Jan Spierings, gelungen das Blitztreffen jedes Jahr abwechselnd in Deutschland und in den Niederlanden stattfinden zu lassen. Er schaffte es immer wieder, für das eine Jahr einen Veranstalter in den Niederlanden zu finden und für das nächste Jahr einen in Deutschland. Leider drohte das 2015 nicht mehr zu gelingen. Aber zum Glück gab es den coolen Blitzfahrer Toon Janssen aus Oploo, Niederlande. Ohne Stress schaffte er es, ein deutsches Blitztreffen 250 km von seinem Heimatort entfernt zu organisieren.

Toon hatte den Vorteil, dass er die Lage, Preischeid in der Eifel, langhrig angefahren hat um die LKW- und Pritschentreffen, die dort jedes Jahr organisiert werden, mitmachen zu können. Das andere wuchtige Fahrzeuge auch ihren Weg nach Preisscheid finden, zeigt dass das Waldhotel und der Campingplatz Machtemes Mühle prima geeignet sind für ein Blitztreffen. Das Restaurant im Hotel sorgt für gutes Essen und Trinken und das geräumige Campinggelände, gerade um 800 Meter erweitert, bietet ausreichend Platz für unsere alten Blitze. Obwohl jahrelang 70 Blitze beim Treffen üblich waren, sind die letzten Jahre nicht mehr als 45 Blitze dabei gewesen. Aber das hat das Treffen nicht weniger gemütlich gemacht und die Teilnehmer könnten dazu eine fabelhafte Gegend genießen. Zum Glück hatte ich meinen Blitz rückwärts an einem Bach abgestellt. Und es gibt kaum etwas besseres als morgens die Hintertüren zu öffnen um wach zu werden beim Plätschern eines Bächleins. Außer amSamstagmorgens, denn da fing es um fünf Uhr morgens an zu regnen. Glücklicherweise nur bis es Zeit zum Aufstehen. Und das war auch die einzige Regen an einem Wochenende mit herrlichem Wetter.

18. Internationales Opel-Blitz-Treffen 2014

18. Internationales Opel-Blitz-Treffen 2014

18. Internationales Opel-Blitz-Treffen 2014

Der Schatten in den Außenspiegeln wird immer größer. Wie dicht fahren die LKWs denn hier auf? Ich fahre doch schon über 90 km/h. Der LKW überholt mich, er bleibt nicht allein. LKWs scheinen in den Niederlanden nicht abgeregelt zu sein. Irgendwann wird es mir zu bunt, wozu gibt es hier 5 (!) Fahrspuren auf dieser Autobahn. Ein beherzter Tritt aufs Gaspedal und der Sechszylinder dreht nochmal richtig auf. Mit flotten 110 überhole ich die ganze Kolonne (wie) mit der Feuerwehr. Die haben geguckt…

Kurz darauf verlasse ich die Autobahn. Vorbei an kleinen Kanälen, über ebenso kleine Brücken geht es auf landschaftlich schöner Strecke dem Ziel entgegen: dem schönen Campingplatz in Vogelenzang mit einer eigenen Wiese für das Blitz-Treffen. Das Team um Theo und Bart Wassenaar sowie John Lemmers begrüßt mich sehr freundlich. Ein paar der bereits anwesenden Blitzfahrer kenne ich schon von vergangenen Treffen. Beim abendlichen Grillbuffet (reichlich und lecker) sollte ich noch einige neu kennenlernen. Ich nutze die Gelegenheit und höre mich um, mit wem ich am Samstag die Ausfahrt gemeinsam antreten könnte, da ich allein angereist bin.

Samstag: Die Wetterlage scheint unsicher, es ist aber trocken. Auf zur Ausfahrt! Ich folge der Einladung von Paul-Günther und Sieglinde und fahre im A-Blitz Radarwagen mit, der in den 70er Jahren zum Wohnmobil umgebaut wurde. Die Wegbeschreibung ist gut verständlich (Dank an die Gastgeber für die deutsche Textversion). Gefahren wird einzeln, Aufenthalte bestimmt jeder selbst. In netter Gesellschaft geht es durch kleine Ortschaften nach Zandvoort ans Meer. Nach kurzer Einkehr in der Safari-Bar am Strand machen wir einen ausgiebigen Strandspaziergang und sehen den zahlreichen Kite-Surfern zu. Zurück am Auto lädt Sieglinde zum Kaffeetrinken ein, richtig gemütlich so ein Blitz-Wohnmobil.

Opel-Blitz Treffen 2012

Opel-Blitz Treffen 2012

Das 16. Opel-Blitztreffen fand vom 14. bis 17 Juni statt. Bei diesem Treffen hat die Veranstalterin Samantha Smetsers wieder einmal gezeigt, dass für ein erfogreiches Treffen nicht viel benötigt wird. Eine kleine Wiese, auf dem Gelände des Kriegsmuseums De Gevleugelde Vrienden in Best, elekrischen Strom, sanitäre Anlagen und einen guten Grill, mehr braucht man nicht. Den Rest zu einem gelungenen Treffen, machen dann schon die Teilnehmer.Wir konnten unser Hobby geniesen, bei einem netten Miteinander in ganz ungekünstelte Atmosphäre. Es wurde viel geplaudert, wohl auch durch das gute Bier und wir konnten total vom Alltagsleben ausspannen. Das Treffen sollte am Donnerstag den 14. Juni anfangen, aber weil Strom und Sanitär da noch nicht bereit gestellt werden konnten und für Freitag kein Programm geplant war, bin ich erst Freitagnachmittag nach Best abgereist. Keine falsche Wahl weil es fast den ganzen Tag (und Nacht) geregnet hat.

Am Samstag sind wir dann, mit oder ohne eigenem Blitz, zum DAF Museum in Eindhoven gefahren. Darüber freute ich mich sehr, da ich noch nie im DAF Museum war. Vom Museum war ich sehr beeindruckt. Die Van Doornes haben viel mehr gebaut als ich immer gedacht habe. Über einen Umweg durch das Brabantse-Land, und nicht ganz nach den Fahrtunterlagen, weil unser Navigator die Hälfte der Unterlagen überschlagen hatte, sind wir nach dem Museumsbesuch zurückgefahren. Bald danach wurden der Grill in Betrieb genommen und wir waren gerade mit dem Essen fertig als ein gewaltiger Regenguss niederging. Abends habe ich mit einen paar Blitzfreunden eine Spaziergang durch das umliegende Wald gemacht. Gut für die Verdauung, und eine willkommene Abwechselung zum alten Blech.

Sonntagmorgen fand noch ein kleiner Ersatzteilemarkt statt, leider hatten nur wenige Teilnehmer Ersatzteile mitgebracht. Und nach der Mittagszeit mussten wir uns schon wieder verabschieden und die
Heimreise antreten.

Opel Blitz-Treffen 2011 in Hückelhoven

Opel Blitz-Treffen 2011 in Hückelhoven

Opel Blitz-Treffen 2011 in Hückelhoven

Weil Liesel und Helmut Zurkaulen fürchteten, dass am Samstag nicht ausreichend Platz für alle Blitze sein würde beim Rosengart-Museum, hatten sie dass Blitztreffen schon am Donnerstag gestartet, um damit die Ausfahrt zum Rosengart-Museum am Freitag stattfinden zu lassen.
Ich frage mich aber, ob jeder dass vorher genügend realisiert hat, denn einen Großteil der 65 teilnehmenden Blitze ist erst am Freitag angekommen. Und das ist bedauerlich für diese Teilnehmer, weil sie damit fast die Hälfte des Treffens verpasst haben, einschließlich der 80 km langen Ausfahrt nach Bedburg-Rath mit Besichtigung des sehr schönen Museums.
Der Besitzer erzählte sehr begeistert über seine Rosengart-Sammlung. Als ob es gar keine andere Marken gibt – wo habe ich das bloß schon mal gehört?
Am Samstag war da noch eine kleine, 23 km lange, Ausfahrt zum Feuerwehrmuseum in Lövenich.
Ich war schon mal dort, aber auch der zweite Mal ist wieder schön. Darüber hinaus hat mir den Erbsensuppe ganz gut geschmeckt.
Auf dem Rückweg fuhren wir dann, mit der ganzen Sammlung Blitze, zum Opelmuseum von Liesel und Helmut.

Blitztreffen in Berlin 2009

Blitztreffen in Berlin 2009

Blitztreffen in Berlin 2009

Das diesjährige Opel Blitz Treffen fand vom 18. bis 21. Juni, in Wandlitz bei Berlin statt.

Wir waren mit unseren Fahrzeugen aus den Niederlanden angereist. Für die meisten von uns bedeutete das eine längere Anreise, als zu den Treffen die wir normalerweise besuchen. Aber die weite Entfernung hat nur wenige abgehalten das Treffen zu besuchen und es kamen 75 Opel-Blitze in Wandlitz zusammen.

Vorbildlich wurde das Treffen von Manuela und Ralph Reichert organisiert. Schon am Donnerstag den 17. Juni reisten die meisten Teilnehmer wegen der langen Anfahrtswege an. Am Abends wurde dann das Wohl und Wehe unseres Hobbys unter dem Genuss von Bier, bis in die Nacht hinein, besprochen. Dabei wurde es bitterkalt, obwohl wir in dieser Zeit die längsten Tage und kürzesten Nächte des Jahres hatten.

Vorstellung des Typrefenten Bedford Blitz

Bedford Blitz "Luxus Kombi"

So nun bitte ich euch, solltet ihr einen Bedford haben, bitte schreibt mir, was für einen Bedford ihr habt, ob er fahrbereit ist usw. damit wir eine Typgruppe aufbauen können und vielleicht auch bald ein Typgruppentreffen veranstalten können.