MENU

zurück

Alt Opel IG Zweitagesfahrt Oberösterreich September2018Dritte Zweitagesfahrt des Stammtisch Oberösterreich - 22.-23. September 2018

Als Ausgangspunkt zur dritten Zweitagesfahrt wurde von Fahrtleiter Günther unser Clubwirt  in Pucking gewählt. Mit einem kräftigen Frühstück wurden die Teilnehmer vom Wirt in Empfang genommen, ehe die Fahrtunterlagen, eine kurze Begrüßung meinerseits und die letzten Instruktionen von Günther erfolgten.

Pünktlich um 9:00 Uhr setzte sich der Alt Opel Konvoi in Bewegung. Über Ansfelden fahrend ging es nach Sankt Florian zum ersten Halt, dem Stifthof, wo das Feuerwehrmuseum besichtigt wurde. Mit einer Ausstellungsfläche von 3000 Quadratmeter und über 10.000 Exponaten im Feuerwehrwesen ist es nicht nur das größte Museum dieser Art in Österreich, sondern zählt damit auch zu den größten Feuerwehrmuseen Europas! Sachkundig erzählte uns der Führer des 1984 gegründeten und von einem Verein geführten Museum die Entwicklungsepochen der Wehren und deren immer mehr werdenden technischen Einsätze, sodass die eineinhalb Stunden eingeplante Zeit wie im Fluge verging und fast zu wenig wurde. Doch Hunger und Durst trieben uns zum nahe gelegenen Stiftkeller, wo bereits ein deftiges Mittagessen auf uns wartete.

Nach dieser Rast ging es weiter über Enns Richtung Perg, Bad Kreuzen und Grein entlang des wunderschönen Yspertal nach Altenmarkt und über Pögstall und Weiten zurück zur Donau nach Pöchlarn. Im Hotel Moser angekommen wurden sofort die Zimmer verteilt, ehe die Führung durch die Stadt begann. Pöchlarn, seit 1267 zur Stadt erhoben, zählt zu den ältesten Städten Österreichs. Schon durch zahlreiche Ausgrabungen der Römer bekannt, wird Pöchlarn im Nibelungenlied erwähnt und somit auch als Nibelungenstadt bezeichnet. Dieses und vieles mehr erfuhren wir beim Rundgang durch den historischen Stadtkern. Direkt an der Donau wurden wir noch zu einer Sturmverkostung eingeladen. Aufgrund der niedrigen Außentemperaturen verlegten wir jedoch den dort geplanten Grillabend in das Hotel Moser. Bei wohligem Raumklima erfreute nicht nur das herrliche Abendmahl unsere Gaumen - auch die verschiedenen Sorten an Weinen ließen keine Wünsche offen und erfreuten die Gemüter!

Sonntag Morgen im Frühstücksraum - etwas zögerlich trudelten nach und nach wieder alle ein. Mit einer kleinen Verspätung starteten wir zur ersten Tagesetappe nach Artstetten zum Schloss. Das Schloss Artstetten  ist im Privatbesitz der Familie von Hohenberg und beherbergt das Erzherzog Franz-Ferdinand Museum, sowie die Gruft mit den Marmorsarkophagen des Erzherzogs und dessen Gemahlin Sophie. Wir besuchten die Sonderausstellung "Erzherzog Franz-Ferdinand und der erste Weltkrieg" und besserten unser geschichtliches Wissen zur Herrschaft der Habsburger Monarchie auf.

Um etwa 11:00 Uhr begannen wir mit der Rückreise. In Persenbeug überquerten wir die Donau und fuhren südlich der Donau zurück nach Pucking. Im festlich gedeckten Wintergarten nahmen wir ein reichliches Mittagessen zu uns. Zu Letzt durften wir noch das Oldtimer Traktor Museum unseres Clubwirts besichtigen. Hiermit endete die dritte Zweitagesfahrt.

Ein ganz großes Lob an Fahrtleiter Günther für die ausgezeichnete Organisation! Schon jetzt freuen wir uns wieder auf die nächste Zweitagesfahrt unter deiner Leitung!

Viele Alt Opel Grüße

Gerhard *3610

Alt Opel IG Zweitagesfahrt Oberösterreich September2018Alt Opel IG Zweitagesfahrt Oberösterreich September2018Alt Opel IG Zweitagesfahrt Oberösterreich September2018Alt Opel IG Zweitagesfahrt Oberösterreich September2018Alt Opel IG Zweitagesfahrt Oberösterreich September2018Alt Opel IG Zweitagesfahrt Oberösterreich September2018Alt Opel IG Zweitagesfahrt Oberösterreich September2018Alt Opel IG Zweitagesfahrt Oberösterreich September2018Alt Opel IG Zweitagesfahrt Oberösterreich September2018Alt Opel IG Zweitagesfahrt Oberösterreich September2018Alt Opel IG Zweitagesfahrt Oberösterreich September2018Alt Opel IG Zweitagesfahrt Oberösterreich September2018

nach oben

Datenschutzerklärung | Impressum | Disclaimer