MENU

 Übersicht  Heft 3/2009  Mitgliederbereich

 

   

 Senator Allrad

 Unsichtbar unterwegs in der DDR 

 

Text:  Dave Richards

Stefan Heins *1662

Jan Vetter     *2000

Fotos:

Dave Richards

Brixmis Association

 Herzlichen Dank an Pierre Flauss,

 Dave Picton und Major Geoffrey Greaves,
 Brixmis Association http://www.brixmis.co.uk/

 

Download  2,0 MB 

 

Senator FF unterwegs.

Warum diese Autos nach 60.000 Kilometern aus dem Militärdiest genommen worden, wird hier deutlich erkennbar...

Eine Winde wurde manchmal vermisst, sie kam später mit dem Mercedes G

 

 

Die NVA schreckte auch vor einem Rammstoß durch einen LKW oder Panzer nicht zurück...

 

.. und die Sowjets feuerten auch auf die Aufklärer

 

 

 

Nicht einmal der Nr. 1 blieben lebensgefährliche Angriffe erspart.

 

 

 

 

Die montierten Zusatzlampen konnten nachts einen Barkas-Transporter oder, einzeln geschaltet, ein Motorrad nachahmen

Pierre Flauss unterwegs,

nicht in geheimer Mission, sondern in seinem Senator-Nachbau mit der beziehungsreichen

 Nummer 7

Außen liegender Tankstutzen 

Tür auf, die geschlossene Stellung wurde mit einem roten Strich markiert 

Das wäre etwas für den Tester der Auto, Motor und Sport gewesen, gleich vier identische Lichtschalter ohne Beschriftung
 

Nein, Dave hat nicht einfach die Kamera schräg gehalten, der Senator FF schafft wirklich extreme Steigungen 

Cpl. McDowell wartet auf einen Zug,

 aufgenommen 1982 

Ssgt. Jones und Clp. Woods haben ihren Senator auf dem Bodenblech abgestellt und warten erstaunlich unbeeindruckt auf Hilfe

Senator FF, hier vor dem Ashford Intelligence

 Center 1983 

Dave Richards scheut nicht einmal vor Testfahrten mit Dieselautos zurück.

Hier am Steuer des

 GT-Rekordwagens

 

Der vollkommen zerstörte W123 an der Unfallstelle

Philippe Mariotti, rechts im Bild, wenige Stunden vor seinem gewaltsamen Tod

Für uns ein Symbol des Wirtschaftswunders, schon der Kapitän ´59 musste auch übelste Strecken unbeschadet überstehen

George Flint mit einem Kapitän ´52 in Berlin 1952

Hier offenbarte sich, warum der Admiral A ein Schiebedach hatte, Ray Wilmott hätte zur Not dadurch aussteigen können
 

Etwas kompakter als sein Vorgänger mochte der Admiral B sein, die Motorhaube bot aber noch genug Platz für ein Picknick 

Chefwagen, Kapitän ´58 vor dem Potsdamer

 Brixmis-Hauptquartier

 im Frühjahr 1959

Der erste weiße Admiral B bei der Brixmis, aufgenommen ca. 1973

Gesamtansicht des Senators 

Heckansicht, das

 Emblem "4x4" stammt vom Vectra A 

 

Mechanisches ABS

Unterdruckspeicher für ABS

Vordere Kardanwelle und vorderes Differential 

Automatikgetriebe mit Verteilergetriebe 

Linkes vorderes Radhaus mit Antriebswelle
 

Verstärkte Querlenker an der Hinterachse

Vorderachskörper mit Differential und den Antriebswellen

Zusatzintrumente im Innenraum

 



 

 

Opel Admiral ´38, Teil 3

 

Motor, Kraftübertragung, Elektik und Innenausstattung

 

Text:  Stefan Heins *1662
Fotos: Josef Micke *328 
 

 

Download 0,7 MB 

 
 

Teilzerlegter Motor von der Vergaser- und Auspuffseite...

...und von der Zündungsseite, auf der auch die Stößelstangen des Ventieltriebs zu sehen sind 

Offener Kurbeltrieb

Zylinderkopf und Kurbelwelle

 

Das verarbeitete Leder ist von ausgezeichneter Qualität...

 

...was sich leider nicht für alle Details der herrlichen Innenausstattung sagen lässt 

Die Elektik hingegen ist problemlos, sofern ein erneuerter Kabelbaum montiert wurde

Admiral Gläser vor dem Panorama von Dresden

Und im geöffneten Zustand

Prospekt der Fa. Gläser aus Dresden

 


 
 

Gleich zwei Olympia ´38 in Südafrika

 

Hilfe benötigt

 

Stefan Heins *1662
 

 

Download 0,7 MB 

 

 

Der Olympia ´38 unseres Mitglieds Stephen McGregor erwartet die Restaurierung während...

... Ockie Lategan bereits mit dem Komplettieren der überholten Karosserie begonnen hat 

Wischermotor, unterm Dach montiert

 

 

 


 
 

Unter Freunden

 

Zu Gast beim 38. Internationalen ALT-OPEL Treffen

in Wangen an der Aare

 

Text: Stefan Heins *1662
Fotos: Dieter Budke *3073, Stefan Heins *1662, Ben de Wilde *1949 

 

Download 1,2 MB 

Bild links: Jugend forscht - nach dem richtigen Ton.
               In Wangen an der Aare beginnt die musikalische Karriere schon
               im Kindesalter, das ganze Städtli war für uns auf den Beinen.
 
 

Ein Schiff wird kommen, das wohl längste Auto des Treffens war Klaus Adlers Admiral ´38 

Volles Haus, Rast auf dem Sportflugplatz 

Die Farbe des Gelbes, Steinmetz GT Gruppe 4 

Die vielleicht schönste Schlüsselloch-Kapitän Veranstaltung fand in Wangen an der Aare statt

Seltenes Exemplar, 2 Liter in der Langversion

 

Lass es fliegen, Commodore GS bei der Ausfahrt

Der Rekord 1900 S war eine Schweizer Spezialität

Unterwegs in ihrer eigenen Zeit, eine Gruppe 4PS Laubfrösche

Eine Frage des Stils, Anko Slagter passend zum Fahrrad gewandet

Spaß auf der Brücke, hier ein Bitter CD

 

Marlyse Haeflinger vom Vauxhall Owners Club Switzerland im Gespräch mit Heiner Schnorrenberg

Dei Fahrzeuge des

 Vauxhall Owners Club wurden viel bestaunt

Ascona, anders - den Rekord ´57 Ascona haben die wenigsten Teilnehmer jemals in natura gesehen

Jürgen Blöcher mit seinem Kapitän P2,6 bei der Ausfahrt

Zeitlos schön, Bitter CD

 

Die Übergabe, Klaus Pümpin kommentiert, Jürg Fluri konzentriert, Andreas Vollmer freut sich einfach

Die glückliche Gewinner, Familie Reiermann hat den Kadett D gewonnen 

Ade, Wangen - 4PS,

 beherzt gefahren

Alphornbläser am Samstag beim Teilemarkt

Dudelsackbläser bei der Festveranstaltung

 

Olympia-Rekord bei der Ausfahrt am Freitag

Super 6, unterwegs auf der Landstrasse

Ein schöner Bitter in einer schönen Landschaft

Auch der Schwiegermuttersitz

 wurde benutzt

Kapitän ´55 auf der historischen Brücke über

 die Aare

 
 

Datenschutzerklärung | Impressum | Disclaimer